für die Verbesserung der Schülerbeförderung beim PlusBus Konzept

Mit der geplanten Einführung des Konzeptes „PlusBus“ ab 13.10.2019 werden neue Herausforderungen rund um den Schülerverkehr entstehen. Das war bereits bei der ersten Sitzung des im Nov 2018 neu gewählten Kreiselternrates zu erwarten. Mit der Gründung der AG Verkehr wurde dem schon Ende 2018 entsprechend Rechnung getragen. Da sich die Veröffentlichung der Schulbuspläne bis zum Ende Mai 2019 hingezogen hat, gab es hier recht wenig Resonanz.

Nach der Veröffentlichung der Schulbuspläne zum Ende Mai 2019 hat sich die Situation deutlich geändert. Eine Vielzahl von Nachrichten sind eingegangen wo Probleme abzusehen sind. Diese kamen nicht nur von besorgten Eltern sondern auch von Schulen und deren Leitern, sowie den Schulelternvertretungen, ja sogar Post vom Bürgermeister einer Gemeinde war schon dabei.
Bei der Vollversammlung am 04.06.2019 war die Schülerbeförderung wieder eines der Hauptthemen. Die AG Verkehr und der Vorstand des Kreiselternrates führen deshalb Zeitnah eine Sitzung mit Vertretern des ÖPNV und der Lokalpolitik durch.
Wir als AG Verkehr sind bemüht, die absehbaren Probleme der Schülerbeförderung aufzudecken und nach Lösungen zu suchen noch bevor ein Schüler oder Schülerin davon betroffen ist.

Da es bezüglich der Fahrpläne schon einige Beschwerden gab, möchten wir klarstellen, dass der Kreiselternrat, hier die Interessen der Eltern und Schüler gegenüber dem ÖPNV vertritt.

Wir werden in den nächsten Tagen den Fortschritt dieser Arbeit auf unserer Webseite Veröffentlichen:
https://www.ker-vogtlandkreis.de/verkehr/